Moskau feiert Ende des Zweiten Weltkriegs

Moskau feiert Ende des Zweiten Weltkriegs
Moskau feiert Ende des Zweiten Weltkriegs

In Moskau wurde der Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkriegs in diesem Jahr mit mehr Aufwand und Prunk gefeiert, als dies in den letzten Jahren der Fall war. Exakt 66 Jahre nach dem Sieg der Allierten, die der Schreckensherrschaft von Adolf Hitler ein Ende machte, wurde auf dem Roten Platz in Moskau eine pompöse Militärparade veranstaltet.

Der russische Präsident Dmitri Medwedew, der zugleich der Oberbefehlshaber der Streitkräfte in Russland ist, dankte in einer Rede während der Veranstaltung in Moskau den den russischen Veteranen für deren „aufopfernden Kampf für die Freiheit der Menschen und die Würde von Russland". Zugleich erinnerte er an die Pflicht der gegenwärtigen russischen Generation, den errungenen Frieden zu schützen, der durch den Sieg über Nazi-Deutschland erreicht wurde. Neben Medwedew nahm natürlich auch der russische Regierungschef Wladimir Putin nahm an den rund einstündigen Gedenkfeierlichkeiten teil. Medwedew nutzte die Gelegenheit, um auf die Teilnahme der russischen Armee an internationalen Friedensmissionen hinzuweisen. Auch der internationale Terror, den die Länder der Welt „nur gemeinsam bekämpfen" können, kam in Medwedews Rede zur Sprache

Mehr als 20 000 Soldaten nahmen am vergangenen Montag an der Parade teil, die über den Roten Platz in Moskau vorbei am Kreml führte – deutlich mehr Soldaten, als dies in den letzten Jahren der Fall gewesen war. Im Zweiten Weltkrieg starben rund 26,5 Millionen Sowjetbürger, darunter schätzungsweise 8,7 Millionen Soldaten.

Neben dem „Fußvolk“ wurde während der Parade in Moskau auch verschiedenstes schweres Kriegsgerät auf dem Roten Platz am Kreml der Öffentlichkeit präsentiert, wie zum Beispiel Panzer und die atomar bestückbare Interkontinentalrakete vom Typ „Topol-M“. Am Ende der Parade in Moskau kreisten fünf Mi-8-Militärhubschrauber über der Basiliuskathedrale. Im Unterschied zu vergangenen Paraden in Moskau wurden dieses Mal aber keine Kampfflugzeuge eingesetzt, da Experten auf die Gefahren bei Flügen mit Kampfjets über Wohngebiete aufmerksam gemacht hatten.

Christian Bathen

Datum: 12.05.2011

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Zusatzinformationen

Kreml Moskau
Kreml Moskau
Der Kreml von Moskau, die Machtzentrale von Russland: Informationen und vieles mehr rund um den Kreml am Roten Platz im Zentrum von Moskau.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

33. Internationales Kinofestival in Moskau 2011
Seit dem Jahr 1989 wird auf dem Internationalen Kinofestival in Moskau der „Goldene St. Georg“, eine Figur aus dem Stadtwappen von Moskau, als Preis im Rahmen des internationalen Filmfestivals in Moskau vergeben.
Metro Moskau - Siemens bekundet Interesse
An der U-Bahn in Moskau führt weder kaum ein Weg vorbei, egal ob für Touristen auf dem Weg vom Hotel zu den Sehenswürdigkeiten oder für Einwohner und Pendler auf dem täglichen Weg zur Arbeit.
Moskau feiert Ende des Zweiten Weltkriegs
Mehr als 20 000 Soldaten nahmen am vergangenen Montag an der Parade teil, die über den Roten Platz in Moskau vorbei am Kreml führte – deutlich mehr Soldaten, als dies in den letzten Jahren der Fall gewesen war.