Märkte in Moskau

Wer Moskau einen Besuch abstattet, wird bald feststellen, dass sich die Stadt zu einem riesigen Basar entwickelt hat. An vielen Metrostationen kann man Zigaretten, Haarspangen, CDs erwerben. Wer sich nicht ins Einkaufsgetümmel im berühmten Kaufhaus GUM oder in den Einkaufspassagen Petrowskij Passasch oder Tretjakowskij projesd stürzen will, wo vor allem Prada, Armani und andere vertreten sind, sollte mit der Metro zu den Stationen "stadion luschniki", tjoplyi stan" oder ismaijlovskij park" fahren. Dort findet man die richtigen Moskauer Märkte, die sehr unterschiedlich in der Größe und im Angebot sind. Je weiter die Märkte entfernt sind vom Zentrum, desto billiger kann man dort einkaufen oder man kommt sogar ins Gespräch mit den netten Leuten, die aus umliegenden Dörfern kommen, um ihre Waren anzubieten.

In der Profsoijuznaja Uliza, auf dem Konkovo-Markt, werden täglich z.B. Kleidung, Haushaltswaren und Lebensmittel verkauft.

Einen wahren Moskauer Markt lernt man auf dem Lebensmittelmarkt Cheremushinskij Rynok im Lomonosovksij Prospekt kennen. Hier werden frische Waren aus allen Landesteilen der ehemaligen Sowjetunion angeboten. Er ist einer der ältesten Moskauer Bauernmärkte und wirklich sehenswert.

Am Rande von Moskau findet man den Ismailowskij Park, in dem früher junge Künstler ihre Werke ausstellten und anboten. Vom Kunstmarkt ist daraus immer mehr eine Art Flohmarkt geworden. Viel Kunsthandwerk wird angeboten, vor allem die toll bemalten Matrjoschkas oder Holzeier sind bei Touristen als Souvenir sehr beliebt. Teppiche aus Russland sind im Angebot sowie antike Sachen, wie Ikonen und Silberschmuck. Selbstgefertigte Anstecker oder schönes handgearbeitetes Holzspielzeug sind ebenfalls einen Besuch auf einen der Moskauer Märkte wert.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

33. Internationales Kinofestival in Moskau 2011
Seit dem Jahr 1989 wird auf dem Internationalen Kinofestival in Moskau der „Goldene St. Georg“, eine Figur aus dem Stadtwappen von Moskau, als Preis im Rahmen des internationalen Filmfestivals in Moskau vergeben.
Metro Moskau - Siemens bekundet Interesse
An der U-Bahn in Moskau führt weder kaum ein Weg vorbei, egal ob für Touristen auf dem Weg vom Hotel zu den Sehenswürdigkeiten oder für Einwohner und Pendler auf dem täglichen Weg zur Arbeit.
Moskau feiert Ende des Zweiten Weltkriegs
Mehr als 20 000 Soldaten nahmen am vergangenen Montag an der Parade teil, die über den Roten Platz in Moskau vorbei am Kreml führte – deutlich mehr Soldaten, als dies in den letzten Jahren der Fall gewesen war.