Shopping in Moskau

Shoppen ist in Moskau bereits seit knapp fünf Jahren inoffiziell zum nationalen Volkssport geworden, jedenfalls für die, die es sich erlauben können. Und das obwohl Moskau heute zu den teuersten Metropolen dieser Welt gezählt wird. Das hat seinen Ursprung vor allem in der Preiserhöhung der Ölpreise, die das Bankkonto vieler russischen Magnaten in ernorme Höhen treiben. Zum einen führt dies dazu, dass sich die soziale Schere in Russland weiter öffnet, zum anderen dazu, dass Shoppingmeilen und Einkaufszentrum förmlich aufblühen und Besucher und Touristen nahezu jeden Wunsch erfüllen können.

Shopping in Moskau ist inzwischen abwechslungsreich, charmant und so luxuriös, dass selbst Modehauptstädte wie Paris und Mailand den Vergleich scheuen. Zu den beliebtesten und gleichzeitig bekanntesten Adressen für Shopping Moskau gehört zweifelsohne die Straßen Twerskaja und Kutusowski Prospekt, auf denen sich eine Luxus-Boutique an die andere reiht.

Weitere Geschäfte für internationale Designermode finden sich in dem wohl bekanntesten Shoppingzentrum Moskaus, das Kaufhaus GUM. Das pompöse Gebäude nahe dem Roten Platz und ist außerdem ein architektonisches Highlight der russischen Hauptstadt. Es erstreckt sich über eine unglaubliche Fläche von 75.000m² und gehört zum Pflichtprogramm beim Shopping in Moskau.

Das gilt auch für die beiden miteinander verbundenen Straßen Novyi Arbat und Arbat Uliza. Sie befinden sich wie auch das Kaufhaus GUM nahe des Kremls und sind bekannt als der älteste Teil der Moskauer Innenstadt. Das heute im Volksmund aufgrund der zahlreichen Hochhäusern als “Eiserne Gebiss” bezeichnete Gebiet galt früher als Viertel der Reichen und Adligen. Viele von den von ihnen angelegten Stadtvillen wurden im Laufe der krisenreichen russischen Geschichte zerstört und durch diese ersetzt.

Neben den internationalen Edelboutiquen bestimmen auch traditionsreiche Geschäfte das Shopping in Moskau, wie etwa das “Eliseewski”. Das legendäre Feinkostgeschäft galt früher als einer wichtigsten Adressen für Delikatessen in Europa und beweist, welch hohen Stellenwert Luxus und Qualität in Russland seit Jahrhunderten einnehmen.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

33. Internationales Kinofestival in Moskau 2011
Seit dem Jahr 1989 wird auf dem Internationalen Kinofestival in Moskau der „Goldene St. Georg“, eine Figur aus dem Stadtwappen von Moskau, als Preis im Rahmen des internationalen Filmfestivals in Moskau vergeben.
Metro Moskau - Siemens bekundet Interesse
An der U-Bahn in Moskau führt weder kaum ein Weg vorbei, egal ob für Touristen auf dem Weg vom Hotel zu den Sehenswürdigkeiten oder für Einwohner und Pendler auf dem täglichen Weg zur Arbeit.
Moskau feiert Ende des Zweiten Weltkriegs
Mehr als 20 000 Soldaten nahmen am vergangenen Montag an der Parade teil, die über den Roten Platz in Moskau vorbei am Kreml führte – deutlich mehr Soldaten, als dies in den letzten Jahren der Fall gewesen war.