FKK in Moskau

FKK in Moskau
FKK in Moskau

Liebhaber der Stadt Moskau, die der russischen Hauptstadt in ihrem Urlaub immer wieder einen Besuch abstatten, sagen oft übereinstimmend: In Moskau gibt es nichts, was es nicht gibt. Aber FKK in Moskau? Doch, auch für die Freikörperkultur ist in der Weltstadt Moskau ein Platz vorhanden.

Freikörperkultur made in Russia

Was der Englische Garten in München für die Nackedeis im Süden Deutschland ist, das ist in Moskau der „Silberwald“. Im „Serebryany Bor", einer künstlich angelegten Insel an der Moskwa, befindet sich ein langer Badestrand, von dem ein Abschnitt für FKK freigegeben wurde. Anhänger der Freikörperkultur müssen also auch in einem Urlaub in Moskau nicht auf FKK verzichten.

Serebryany Bor: Baden, Sonnen und Sport direkt an der Moskwa

Westlich von Moskaus Zentrum gelegen, wird der Sandstrand von Pinienwäldern umgeben. Die Strände in dem Park „Serebryany Bor“ wurden naturnah gestaltet und sind sauber. Im heißen Sommer von Moskau ziehen Tausende Moskowiter und Touristen, die ihren Urlaub in den Hotels von Moskau verbringen, auf die Insel. FKK Anhänger finden neben Bade- und Sonnmöglichkeiten auf Serebryany Bor auch Gastronomie und eine große Anzahl von Sportmöglichkeiten vor.

Plant Regierung von Moskau Verlegung oder Wegfall des FKK Strands?

Aktuell mischen sich allerdings Sorgen in die Freude der FKK Fans aus Moskau: Gerüchten zu Folge plant die Regierung von Moskau, die ideal gelegene künstliche Insel in der Moskwa lukrativer zu nutzen, zum Beispiel als Gelände für wechselnde Veranstaltungen oder zum Bau von neuen Hotels in Moskau. Man darf gespannt sein, welche Entwicklung sich in Bezug auf die malerisch gelegene künstliche Insel in Moskau ergeben wird.

Christian Bathen

Datum: 23.07.2010

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Zusatzinformationen

Urlaub Trends Moskau
Infos rund um den Urlaub in Moskau

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

33. Internationales Kinofestival in Moskau 2011
Seit dem Jahr 1989 wird auf dem Internationalen Kinofestival in Moskau der „Goldene St. Georg“, eine Figur aus dem Stadtwappen von Moskau, als Preis im Rahmen des internationalen Filmfestivals in Moskau vergeben.
Metro Moskau - Siemens bekundet Interesse
An der U-Bahn in Moskau führt weder kaum ein Weg vorbei, egal ob für Touristen auf dem Weg vom Hotel zu den Sehenswürdigkeiten oder für Einwohner und Pendler auf dem täglichen Weg zur Arbeit.
Moskau feiert Ende des Zweiten Weltkriegs
Mehr als 20 000 Soldaten nahmen am vergangenen Montag an der Parade teil, die über den Roten Platz in Moskau vorbei am Kreml führte – deutlich mehr Soldaten, als dies in den letzten Jahren der Fall gewesen war.