Moskau: 43 neue Metrostationen bis 2015

Moskau: 43 neue Metrostationen bis 2015
Moskau: 43 neue Metrostationen bis 2015

In Moskau wird gehörig in die Verkehrsinfrastruktur investiert, um Verkehrs- und Stauprobleme in der russischen Hauptstadt endlich in den Griff zu bekommen. Bis zum Jahr 2015 sollen in Moskau 43 neue Metrostationen in das Verkehrsnetz der Stadt integriert werden.

Den Bau der 43 neuen Metrostationen bis zum Jahr 2015 kündigte nun der erste stellvertretende Bürgermeister von Moskau Wladimir Ressin in einem Gespräch mit der Presse mit. Das Metro-Netz von Moskau soll in diesem Zug mehr in die Vororte und vorgelagerten Stadtteile verlängert werden. Neben den neuen Stationen für die U-Bahn werden insgesamt 79 Kilometer an neuen Schienen verlegt.

Noch bis zum Ende des Jahres soll ein erster Plan vorgelegt werden. Dabei handelt es sich um ein Bauvorhaben für eine oberirdische Bahn, die bis in den Vorort Selenograd führen soll. Von den insgesamt 43 neuen Stationen der Metro in Moskau sollen 27 Haltestellen oberirdisch angelegt werden.

Mit dieser Ankündigung, das Schienennetz von Moskau um 43 Stationen und 79 Kilometer Schienen zu erweitern, werden die bisherigen Pläne der Moskauer Stadtregierung sogar übertroffen: Erst im vergangenen November hatte Sergej Sobjanin, seines Zeichens Bürgermeister von Moskau, von einer Erweiterung des Schienennetzes um über 50 Kilometern Länge gesprochen. Im gleichen Zug kündigte er Investitionen für die Baumaßnahmen in einer Höhe von rund 50 Milliarden Rubel (etwa 1,2 Milliarden Euro) an. Verfügung zu stellen. Ebenfalls in die Pläne für die Metro von Moskau wurde ein Umbau des „Kleinen Eisenbahnrings“ integriert. Die Pläne der Moskauer Stadtväter könnten die Lösung für die Verkehrsprobleme sein, mit denen die Bevölkerung wie auch die Touristen aktuell noch zu kämpfen haben.

Christian Bathen

Foto: MAX-TD

Datum: 21.12.2010

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Zusatzinformationen

Roter Platz Moskau
Roter Platz
Der Rote Platz in Moskau: Das Wahrzeichen der russischen Metropole.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

33. Internationales Kinofestival in Moskau 2011
Seit dem Jahr 1989 wird auf dem Internationalen Kinofestival in Moskau der „Goldene St. Georg“, eine Figur aus dem Stadtwappen von Moskau, als Preis im Rahmen des internationalen Filmfestivals in Moskau vergeben.
Metro Moskau - Siemens bekundet Interesse
An der U-Bahn in Moskau führt weder kaum ein Weg vorbei, egal ob für Touristen auf dem Weg vom Hotel zu den Sehenswürdigkeiten oder für Einwohner und Pendler auf dem täglichen Weg zur Arbeit.
Moskau feiert Ende des Zweiten Weltkriegs
Mehr als 20 000 Soldaten nahmen am vergangenen Montag an der Parade teil, die über den Roten Platz in Moskau vorbei am Kreml führte – deutlich mehr Soldaten, als dies in den letzten Jahren der Fall gewesen war.